Gedenken an den irischen Hungerstreik von 1981 – Blanketmen

Veröffentlicht von

Gedenken an den irischen Hungerstreik von 1981

Die Blanketmen, die ‚Männer in Decken‘, führen den Gedenkzug an. Der Gefängnisprotest startete am 1. März 1976, weil die britische Regierung ab diesem Datum neu inhaftierte Mitglieder der irisch-republikanischen Organisationen IRA und INLA nicht wie bisher als „politische Gefangene“ anerkennen wollte. Dies bedeutete, dass die Inhaftierten das Recht verlieren sollten, zivile Kleidung zu tragen oder die Gefängnisarbeit zu verweigern. Sie sollten sich nicht von anderen Gefangenen unterscheiden und als „Kriminelle“ gelten. Der erste Gefangene, den diese Regelung traf, war Kieran Nugent. Er weigerte sich, Gefängniskleidung zu tragen und wurde der erste „Blanketman“.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.