Über diese Webseite

info-nordirland.de ist seit 1999 das Informationsportal der deutschen Irlandsolidarität. Seit 2007 informieren wir auch über den Konfliktlösungsprozess im Baskenland. Informationen stehen in deutscher Sprache zur Verfügung. Ältere Artikel bis 2014 sind zusätzlich in englischer Sprache vorhanden.

Irland / Nordirland

Wir unterstützen den Konfliktlösungsprozess im Norden Irlands. Die Umsetzung des Good Friday Agreement (GFA, Karfreitagsabkommen, Belfaster Abkommen) ist hierfür zentral. Es wurde bereits 1998 von allen Konfliktparteien – der britischen und irischen Regierung, sowie den verschiedenen nordirischen Parteien – verabschiedet und wird von der überwältigenden Mehrheit der irischen Bevölkerung befürwortet. Aber noch immer braucht es Druck auf die verantwortlichen Politiker und Öffentlichkeitsarbeit, damit der Bevölkerung Nordirlands die elementaren Menschenrechte auf ein Leben in Frieden, Demokratie und Gerechtigkeit nicht länger vorenthalten werden. Denn im Konflikt um Nordirland geht es nicht um Glaubensfragen, sondern um Machtinteressen.

Unsere Arbeit ist parteiübergreifend und selbstverständlich auch nicht abhängig von Konfession oder Nationalität. Für uns spielt die internationale Solidarität eine wichtige Rolle. Wir in Europa besitzen die Verantwortung, dieses Europa so zu gestalten, dass es nach innen und nach aussen für gelebte Demokratie, für friedliches und solidarisches Miteinander steht. Der nordirische Friedensprozess hat in den vergangenen Jahren viel an positiver Erfahrung für die Lösung von Konflikten gebracht, ein Wissen, das auch für andere Konfliktregionen von großem Nutzen ist. Aber der Nordirlandkonflikt hat auch die andere Seite gezeigt, die völlige Entrechtung von Bürgern, unkontrollierte und willkürliche Gewalt staatlicher Organe gegen Bürger im Dienste angeblicher Sicherheitsinteressen eines angeblich demokratischen Staates.Wir unterstützen deshalb die Forderung von Menschenrechtsgruppen und betroffenen Angehörigen nach einer Aufarbeitung der Vergangenheit, der sich vor allem die britische Regierung nach wie vor verweigert.

Euskal Herria / Baskenland

Im Rahmen der Irlandsolidarität und unserer internationalen Kontakte haben wir auch die vielfältigen Bemühungen um das Zustandekommen eines baskisch-spanischen Konfliktlösungsprozesses verfolgt und unterstützt. Wir sind empört, dass die spanische Regierung den Dialog aller Konfliktparteien beendet hat und auch Jahre nach dem Ende des bewaffneten Kampfes von ETA auf gewaltsame Unterdrückung der baskischen Unabhängigkeitsbewegung setzt. Wir sind deshalb seit Herbst 2007 auch zu diesem Thema aktiv und arbeiten bei Euskal Herriaren Lagunal – Freundinnen und Freunde des Baskenlands mit. Für eine umfassende Berichterstattung zum Baskenland verweisen wir auf das deutschsprachige Internetportal Info Baskenland.


Wir unterstützen das Reiseprojekt Partizan Travel als Reiseleiter/innen und durch Vorträge: zur Partizan Travel Webseite >>