Der irische Friedensprozess

Vom bewaffneten Konflikt zur politischen Auseinandersetzung: der irische Friedensprozess, das Karfreitagsabkommen und der Kampf um seine Umsetzung

„Es ist Deine Entscheidung“ – Das historische Plakat wirbt um die Zustimmung der irischen Bevölkerung zum Friedensvertrag von 1998.

Ein zentraler Meilenstein zur Lösung des Nordirlandkonflikts ist das Friedensabkommen von 1998. Es ist unter den Namen Belfast Agreement (Belfaster Abkommen) und Good Friday Agreement (GFA, Karfreitagsabkommen) bekannt. Der Name leitet sich aus dem Datum der Unterzeichnung her, dem 10. April, Karfreitag des Jahres 1998. Unterzeichner waren die britische Regierung, die irische Regierung, sowie die Mehrheit der Parteien im Norden Irlands. Die Rede,  die Sinn Féin Präsident Gerry Adams zum 10. Jahrestag des Abkommens gehalten hat, gibt einen guten Überblick über die Bedeutung des Abkommens und die Probleme, die noch zu überwinden sind. Wir haben sie in voller Länge übersetzt:

Das Karfreitagsabkommen – historisch und bestimmend

Rede des Sinn Féin Präsidenten Gerry Adams zum 10. Jahrestag des Karfreitagsabkommens (An Phoblacht, 3. April 2008) >>

Weitere Beiträge zum Thema

Unsere Berichte, Übersetzungen und Kommentare zum irischen Friedensprozess reichen bis ins Jahr 1999 zurück. Unter dem Schlagwort „Irischer Friedensprozess“ stehen sie in chronologischer Reihenfolge zur Verfügung.

Beachten Sie bitte: Info Nordirland stellt  seit Anfang Januar 2017 das ALtarchiv auf die vorliegende Plattfform um. Es dauert noch einige Zeit, bis alle Beiträge übernommen sind:  bis dahin stehen Artikel und Kommentare zum Thema aus der Zeit von 1999 – 2013 noch auf der alten Plattform zur Verfügung und können dort angesehen werden >>


Externe Seiten (in englischer Sprache):

  • CAIN (Conflict and Politics in Northern Ireland):Informationen zum Nordirlandkonflikt und zum irischen Friedensprozess
    Vollständiger Text des Karfreitagsabkommens >>
  • Diskussionsbeiträge zu zentralen Bestandteilen des Abkommens, zu Polizeireform, Strafrechtsreform und zum Thema Menschenrechte sind auf der Seite des Pat Finucane Centre, eines im Norden Irlands ansässigen Menschenrechtszentrum zu finden.